DeLonghi ECAM 22.110 B Magnifica S im testDie ECAM 22.110 B Magnifica S von DeLonghi fällt durch eine für ihre Preisklasse ungewöhnliche Fülle von Einstellmöglichkeiten auf. Ob sie auch guten Kaffee bereitet, wollten wir mit unserem Produkttest herausfinden. Dabei hat uns der Vollautomat auf ganzer Linie überzeugt, allerdings sind bei der Pflege einige Besonderheiten zu beachten.

Verpackung und Lieferumfang
Neben dem sicher verpackten Vollautomaten gehören auch ein Kaffeelöffel, ein Teststreifen zur Bestimmung der lokalen Wasserhärte sowie ein in die Maschine integrierbarer Wasserfilter zum Lieferumfang.

1a

2

Verarbeitung und Design
Der Vollautomat DeLonghi ECAM 22.110 B Magnifica S steht auf kleiner Grundfläche, nimmt dadurch wenig Platz weg und wirkt gleichzeitig durch seine hohe, schlanke Form sehr elegant. Verkleidet ist er mit schwarzem Hochglanz-Kunststoff, die Verarbeitung wirkt dabei sehr wertig. Das Bedienungsfeld mit dem großen Dreh-Regler in der Mitte wurde silbern abgesetzt.

3

Ausstattung und Funktionen
Die Maschine kann sowohl Kaffeebohnen als auch eine kleine Portion Kaffeepulver verarbeiten. Wir konnten dabei zwischen Espresso und Kaffee wählen und den beiden Kaffee-Varianten jeweils eine bestimmte Wassermenge zuweisen und einprogrammieren. Die Kaffeemenge ist stufenlos, der Mahlgrad in 15 Stufen verstellbar. Die Einstellungen erfolgen ohne Display über einen Drehschalter und Drucktasten.

Die Maschine verfügt über eine Zwei-Tassen-Funktion, ein Vorbrüh-System und eine Dampfdüse zur Herstellung von Milchschaum. Auch eine Heißwasserausgabe ist möglich. Weitere Einstellmöglichkeiten gibt es für die Temperatur des ausgegebenen Kaffees sowie die gewünschte Zeit bis zur automatischen Abschaltung.

4

Handhabung und Komfort
Um den Vollautomaten in Betrieb zu nehmen und alle versteckten Einstellmöglichkeiten aufzufinden, mussten wir auf die Bedienungsanleitung zurückgreifen, die sich als nicht immer ganz sprachsicher, aber dennoch hilfreich erwiesen hat. Für den täglichen Gebrauch der Maschine benötigten wir sie jedoch nicht, da die Symbole des Tastenfelds recht eindeutig sind und eine intuitive Bedienung ermöglichen. Die schnelle Aufheizzeit von deutlich unter 30 Sekunden fanden wir recht angenehm.

Sehr gefreut haben wir uns über den höhenverstellbaren Auslauf, der einerseits für Latte-Macchiato-Gläser hoch genug ist, andererseits aber auch kleine Espresso-Tassen sicher und ohne Spritzer befüllt.

Tresterbehälter und Wassertank sind von vorne zugänglich, was den täglichen Umgang mit der Maschine sehr erleichtert. Der Wassertank muss nicht komplett entfernt, sondern lediglich etwas aus dem Gerät gezogen werden, um Wasser nachzufüllen, was wir sehr praktisch fanden.

5

Geschmack des Kaffees
Mit der Qualität des ausgegebenen Kaffees waren wir sehr zufrieden; mit hochwertigen Bohnen sowie den geeigneten Einstellungen ist ein sehr ausgewogenes, intensives Aroma möglich. Allerdings ergibt sich unter Verwendung der Zwei-Tassen-Funktion ein etwas dünnerer Kaffee, hier empfiehlt es sich, bei Bedarf die Kaffeemenge neu einzustellen. Die Crema war angenehm dicht.

Mit der Schaumdüse mussten wir zunächst ein wenig experimentieren, um die richtige Technik zur Herstellung von Milchschaum zu finden, nach einigen Versuchen fanden wir das Ergebnis aber sehr überzeugend, sodass uns auch ein Cappuccino sehr gut gelang.

8

Lautstärke
Das Mahlwerk ist für unser Empfinden recht leise; die Gefahr, länger schlafende Familienmitglieder oder Mitbewohner durch das Kaffeekochen aufzuwecken, dürfte also ausgeschlossen sein.

Reinigung und Pflege
Die Maschine initialisiert bei jedem Einschalten und bei jedem Wechsel in den Stand-by-Modus eine automatische Spülung; wir konnten die Spülung jedoch auch jederzeit per Knopfdruck anfordern. Beim Spülen mussten wir allerdings darauf achten, dass sich der Auslauf auf der niedrigsten Position befindet, da das Spülwasser sonst die Ablauföffnungen verfehlt und sich auf der Standfläche eine Pfütze bildet.

Die Brühgruppe konnten wir ohne Schwierigkeiten herausnehmen und rückstandslos abspülen; als angenehm haben wir zudem empfunden, dass die Maschine auch dann noch ihren Dienst tat, als sie bereits eine Spülung der Brühgruppe angefordert hatte und wir diese bis nach dem Kaffee verschieben wollten.

Ein kleiner Nachteil ist, dass die Meldungen zum Befüllen des Wassertanks oder des Bohnenbehälters erst dann erscheinen, wenn das Gerät aus dem Standby-Modus in die Betriebsbereitschaft schaltet, beim Brühen mehrerer Tassen Kaffee unmittelbar hintereinander kam es deshalb vor, dass uns zwischenzeitlich und ohne Vorwarnung Bohnen oder Wasser fehlten. Es empfiehlt sich in diesem Fall, den jeweiligen Füllstand selbst zu kontrollieren, statt sich auf eine rechtzeitige Meldung zu verlassen.

Die Entkalkung läuft zwar automatisch ab, allerdings ausschließlich über die Dampfdüse und unter Umgehung des Kaffee-Auslaufs. Um auch diesen zu entkalken, mussten wir wiederholt und mit Wartezeiten dazwischen eine Taste drücken, was die Entkalkung etwas aufwändig gestaltete.

7

Vorteile
+ kleine Standfläche
+ integrierbarer Wasserfilter
+ Extra-Fach für Kaffee-Pulver
+ viele Einstellmöglichkeiten
+ Vorbrüh-System
+ Heißwasserausgabe möglich
+ schnelle Betriebsbereitschaft
+ intuitive Bedienung
+ höhenverstellbarer Auslauf
+ Wassertank und Tresterbehälter von vorne zugänglich
+ sehr guter Kaffee
+ eher geringe Lautstärke
+ herausnehmbare Brühgruppe

Nachteile
– Bei Nutzung der Zwei-Tassen-Funktion Nachjustierung nötig
– Gefahr der Pfützenbildung beim Spülen
– Sichtkontrolle der Füllstände nötig
– aufwändige Entkalkung des Kaffee-Auslaufs

6

Fazit
Hinsichtlich der Pflege bedarf der DeLonghi ECAM 22.110 B Magnifica S etwas Aufmerksamkeit; das Absenken des Kaffeeauslaufs vor dem Spülvorgang ist allerdings vor allem eine Frage des daran Denkens, ebenso die Kontrolle von Wassertank und Bohnenbehälter. Etwas problematischer finden wir die konstruktionsbedingt aufwändige Entkalkung des Kaffeeauslaufs. Da diese jedoch nur hin und wieder notwendig ist, überwiegen in unserer Bilanz ganz eindeutig die Vorzüge der Maschine und dabei ganz besonders der sehr gute Geschmack des Kaffees. Für seine Preisklasse bietet der DeLonghi ECAM 22.110 B Magnifica S zudem eine bemerkenswerte Menge an Einstellmöglichkeiten, beispielsweise von Kaffeetemperatur und Wassermenge pro Kaffee oder Espresso. Da diese Extras für ein Einsteiger-Gerät keineswegs selbstverständlich sind, vergeben wir für das Preis-Leistungs-Verhältnis fünf von fünf Sternen.



<< zum Kaffeevollautomat Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon Kaffeevollautomat Bestseller